In den “Vier­jah­res­zei­ten” tref­fen sich Ju­gend­li­che und jun­ge Er­wach­se­ne mit und ohne Be­hin­de­rung seit dem Jahr 2010 meist zwei Mal mo­nat­lich, um ihre Frei­zeit mit­ein­an­der zu ver­brin­gen.

Da es sol­che Grup­pen in an­de­ren Ge­mein­den in die­ser Form nicht über­all gibt, ma­chen sich nicht nur Fa­mi­li­en aus Herz­la­ke und Doh­ren, son­dern auch aus Ba­win­kel, Läh­den, Loh­ne und Lot­ten auf den Weg und ge­nie­ßen die ge­mein­sa­me Zeit.

Die Be­son­der­heit der Grup­pe be­steht dar­in, dass es eine in­te­gra­ti­ve Grup­pe ist, in der Ju­gend­li­che mit geis­ti­gem, kör­per­li­chem, sprach­li­chem und so­zia­lem Han­di­cap zu­sam­men­kom­men und ge­mein­sam Ge­burts­ta­ge fei­ern, Mu­sik ma­chen, ma­len, bas­teln und ein­fach Spaß ha­ben.
Da­bei über­nimmt je­der in der Grup­pe Auf­ga­ben auch für an­de­re, hilft dem­je­ni­gen, der Un­ter­stüt­zung braucht, und ge­stal­tet die In­hal­te der Tref­fen durch Ge­dich­te, Ge­schich­ten und Lie­der mit.

Der Hö­he­punkt des Jah­res ist ein ge­mein­sa­mes Wo­chen­en­de, bei dem die Grup­pe in ein Bil­dungs­haus fährt. Auch dort wird Spaß und Freu­de groß­ge­schrie­ben.

An­sprech­part­ne­rin­nen:
Mo­ni­ka Stol­te (Tel. 05962 2531)
Ma­ria Hen­ke (Tel. 05964 1080 )

© Dominik Witte